Kostenloser Versand ab 2 Stk. | Kauf auf Rechnung | 2 Jahre Garantie

7 Tipps für die ordentlichste Garage in deiner Nachbarschaft

RSS

Es wird langsam Zeit Ordnung in die Garage zu bringen? Mit der Zeit mangelt es an Stauraum. Das Werkzeug liegt nicht dort, wo es eigentlich hingehört. Außerdem stehen die Farbeimer vom letzten Anstrich im Weg, da sie keinen festen Platz haben. Wieso sind die gesuchten Ordner und Unterlagen nicht auffindbar, wenn man sie braucht? Und wohin eigentlich mit dem giftigen Putzmittel, sodass die Kinder nicht dran kommen?

Diese Tipps helfen dir dabei, deine Garage organisiert zu halten.

1. Zuerst ausräumen – dann erst aufräumen

Um wirklich Ordnung in die Garage zu bekommen, empfehlen wir, diese vorher komplett auszuräumen. Nur so erhält man einen klaren Überblick und kann besser entscheiden, wie am besten für Ordnung gesorgt werden kann.

2. Garage gründlich reinigen

Über die Jahre sammelt sich so einiges an Dreck und Schmutz in der Garage. Sobald man alle Gegenstände aus der Garage geräumt hat, kann die Grundreinigung beginnen.

3. Denke wie ein Organisator

Schon alleine die richtige Einstellung ist enorm wichtig, damit deine Garage auch ordentlich bleibt. Bevor du Stauraum für alle Werkzeuge und Geräte schaffst, entscheide lieber, was du behältst und was nicht. Lagerst du alte Farbeimer, die du nie wieder verwenden wirst? Elektronische Geräte, die du nicht mehr reparieren wirst? Sei ehrlich zu dir selbst und verabschiede dich von allem, was du nicht unbedingt brauchst. Du wirst überrascht sein, wie befreiend dieser Prozess ist.

4. Ordne nach der Größe

Die größten Gegenstände sollten zuerst angegangen werden. Ein alter Kühlschrank, Rasenmäher und Co. - diese Dinge nehmen den meisten Platz ein und sind am schwersten zu bewegen. Bestimme zuerst, wo du diese Dinge ihren Platz finden und arbeite dich dann von dort aus weiter.

5. Sorge für mehr Stauraum

Oftmals liegen Verlängerungskabel, Werkzeuge und alle möglichen Gartengeräte ohne festen Platz in der Garage herum. Schaffe durch praktische Stahlschränke und Wandhalterungen Platz für genau diese Dinge und räume sie auch immer wieder dort hin zurück. Wichtig ist hierbei, dass diese Schränke eine hohe Tragkraft aufweisen. Hier empfehlen wir den praktischen Stahlschrank von RALVOS: Hier entdecken.

6. Sicherheit steht an erster Stelle

Bewahre gefährliche Gegenstände wie Motoröl, Farben und giftige Putzmittel sicher auf, ohne dass Kinder darauf Zugriff haben. Sollten diese Dinge entfernt werden, müssen sie ordnungsgemäß entsorgt werden. Auch hier empfiehlt sich der abschließbare Stahlschrank von RALVOS.

7. Nutze die Höhe

Viele Garagen haben einen eingebauten Dachboden oder hohe Dächer, die sich perfekt für die Lagerung in die Höhe eignen. Solltest du als noch keine „zweite Ebene“ in deiner Garage haben, wäre das eine langfristige Lösung. Das ist vor allem eine guter Stauraum für Fahrräder, Campingausrüstungen oder Urlaubssachen.

Durch diese 7 Tipps lässt sich schon einiges verändern und für mehr Ordnung in der Garage sorgen. Unsere Empfehlung: Der praktische Stahlschrank von RALVOS schafft Stauraum und sorgt für Ordnung. Jetzt im Shop entdecken: www.ralvos.com

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

  • Dominik Englputzeder